• Slide 02

    Insel Usedom

    mit den drei Kaiserbädern

Top-Urlaubstipps für die Insel Usedom

Technik-Museum Peenemünde

Technik-Museum Peenemünde

Das Museum befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Heeresversuchsanstalt. Hier wurden in der Nazizeit Raketen entwickelt und erprobt, die als sogenannte Vergeltungswaffen (V 2) bekannt wurden. Zur Besichtigung stehen eine umfangreiche Ausstellung, das Kraftwerk und die Denkmallandschaft.
Seebrücke Ahlbeck

Seebrücke Ahlbeck

Die älteste Seebrücke Deutschland mit einer Länge von 280 m gilt als Wahrzeichen der Insel Usedom. Sie steht in besonderem Maße für die Bädergeschichte an der Ostsee. Im Jahre 1986 wurde sie umfassend restauriert, seitdem steht sie unter Denkmalschutz. Der Aufbau mit den vier Holztürmen beherbergt ein Restaurant.
Strandpromenade der Kaiserbäder

Strandpromenade der Kaiserbäder

Die Seebäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck sind durch eine Promenade verbunden. Seit dem Jahr 2011 führt sie bis in das polnische Swinemünde. So entstand auf einer Länge von 12 km die längste Flaniermeile Europas. Gesäumt wird sie von zahlreichen Villen im Stil der klassizistischen Bäderarchitektur.
Das verrückte Haus

Das verrückte Haus

Haben Sie schon ein Haus gesehen, welches auf dem Kopf steht? Lassen Sie sich dieses Erlebnis als Usedom-Urlauber nicht entgehen. Sie finden die ungewöhnliche Attraktion in Trassenheide. Das Haus bietet nicht nur ein äußeres Fotomotiv, es kann auch besichtigt werden. Wundern und Staunen ist schon jetzt versprochen.

 

Die Insel Usedom stellt sich vor

Die Insel Usedom liegt im Nordosten Deutschlands an der Grenze zu Polen und bildet mit der polnischen Schwesterinsel Wollin eine Barriere vor den Mündungen der Oder und der Peene in die Ostsee. Sie ist mit 445 qkm Gesamtgröße nach Rügen die zweitgrößte Insel Deutschlands. Der östliche Zipfel Swinoujscie (Swinemünde) gehört seit dem Potsdamer Abkommen (1945) zu Polen.

Die Insel Usedom ist mit durchschnittlich 1906 Stunden im Jahr die nachweislich sonnenreichste Region Deutschlands. Sie verfügt an der Ostseeküste über einen 40 km langen, bis zu 60 m breiten feinsandigen Badestrand. Zahlreiche Wälder, Moore, Seen und Wiesen sind Grund dafür, dass der gesamte deutsche Teil der Insel 1999 zum Naturpark erklärt wurde, in dem es elf Naturschutzgebiete und elf Landschaftsschutzgebiete gibt.

Im Norden des Eilandes befinden sich die Ostseebäder Zinnowitz, auf dessen Naturbühne alljährlich die spektakulären Vineta-Festspiele stattfinden, Trassenheide und Karlshagen. Der nördlichste Ort mit einer traurigen Geschichte ist Peenemünde. Während der Zeit des Nationalsozialismus befand sich hier eine Heeresversuchsanstalt für die Entwicklung von Flugbomben und Raketen. Das Gelände ist heute Museum und beliebtes Ausflugsziel.
Die Region Usedom Mitte ist die schmalste Stelle der Insel. Durch die ausladenden Ausbuchtungen des Achterwassers zerfällt sie hier fast in zwei Teile. Zwischen den Ostseebädern Zempin und Koserow ist die Ostsee vom Achterwasser nur durch einen 350 m breiten Landstich getrennt. Teil der sehenswerten Steilküste bei Koserow ist der Streckelsberg, mit 60 m die höchste Erhebung der Insel.

Im Südosten erstrecken sich die als Kaiserbäder bezeichneten Badeorte Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht schmücken liebevoll restaurierte Villen in typischer Bäderarchitektur die gemeinsame Promenade. Markenzeichen von Heringsdorf und Ahlbeck sind die einzigartigen Seebrücken. Bei Ahlbeck gibt es einen Fußgänger-Grenzübergang in das benachbarte polnische Swinemünde.
Das hüglige und stark bewaldete Binnenland im Südteil der Insel wird auch Usedomer Schweiz genannt. An ihren Binnenseen (Schmollensee, Gotensee, Kachliner See, Wolgastsee), am Achterwasser, an der Haffküste und am Peenestrom geht es besinnlicher zu, als in den Seebädern. Naturfreunde, Pferdeliebhaber, Golfer und Angler kommen hier voll auf ihre Kosten.

Auf die Insel gelangt man mit dem PKW über die Wolgaster Brücke im Norden sowie die Zecheriner Brücke bei Anklam im Süden.

Brückenöffnungszeiten
Zecheriner Brücke (B 110)        Wolgaster Brücke (B 111)
05.35 - 05.50 Uhr            05.20 - 05.50 Uhr
08.35 - 08.50 Uhr            08.40 - 09.10 Uhr
12.35 - 12.50 Uhr            12.40 - 13.10 Uhr
16.35 - 16.50 Uhr            12.40 - 13.10 Uhr
20.35 - 20.50 Uhr            16.40 - 17.10 Uhr
20.40 - 21.10 Uhr
23.30 n. Anmeldung

Mit der Bahn fährt man aus allen Richtungen kommend bis zum Umsteigebahnhof Züssow. Ab Züssow befördert Sie die Usedomer Bäderbahn (UBB) entlang der Küste Richtung Ahlbeck Grenze. Alternativ kann auch der regionale Flughafen Heringsdorf in Zirchow genutzt werden.

 

Usedom-Urlaubsblog

Glowgolf Peenemünde

Glowgolf Peenemünde

Golfen im Dunkeln? Das geht! Und zwar richtig gut in Peenemünde auf Usedom.

Karls in Koserow

Karls in Koserow

Eine Erdbeere erobert die Sonneninsel: Unzählige Attraktionen und Schlemmereien rund um die roten Beeren locken seit Kurzem auch auf die Insel Usedom.

Tropenhaus Bansin

Tropenhaus Bansin

Wussten Sie, dass in Bansin der kleinste Zoo Deutschlands zu finden ist? Das Tropenhaus wartet mit vielen exotischen Bewohnern auf Sie.

Vineta Festspiele 2017

Vineta Festspiele 2017

Sagenumwoben, versunken – und dennoch jährlich auf der Bühne: Das sind die Vineta-Festspiele in Zinnowitz auf der Sonneninsel Usedom.

Servicetelefon

+49 (0) 395 / 4216143

Unser Service-Team steht Ihnen gerne
Montags bis Freitags
von 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
persönlich zur Verfügung.

Mehr Informationen

Social Media


facebook
youtube Twitter

 

Zugvogel-Webtipps

Jetzt Buchen